Unbenannt 2

Unser Trinkwasser
Gesund und Sicher

Wasserförderung und Wasserspeicherung

Das Trinkwasser speichern die Verbandsgemeindewerke in Reinwasserbehältern, den sogenannten Hochbehältern

Hochbehälter können dort eingesetzt werden, wo natürliche Bodenerhebungen dies zulassen. Das Wasser fließt im freien Gefälle zum Verbraucher. Der Versorgungsdruck wird durch die Höhenlage des Behälter-Wasserspiegels festgelegt. Aufgabe der Hochbehälter ist es, genügend Vorrat für die schwankende Nachfrage der Verbraucher zu haben. Diese ist über den Tag verteilt unterschiedlich hoch. Zudem gibt es jahreszeitliche Schwankungen. Im Sommer ist der Wasserbedarf an heißen Tagen besonders hoch, wenn viele Menschen zur gleichen Zeit nach großen Wassermengen verlangen.

Das Vorhalten einer angemessenen Löschwassermenge gehört ebenso wie die Überbrückung kurzfristiger Betriebsstörungen, wie Stromunterbrechung, Maschinenschaden oder Rohrbruch, durch Bereithalten einer Störfallreserve zu den wesentlichen Aufgaben der Speicherbehälter. In der Verbandsgemeinde Puderbach werden insgesamt Zwei Hochbehälter mit einer Gesamtspeicherkapazität von etwa 5,3 Millionen Litern Trinkwasser betrieben.

Eine weitere Form der Speicherbehälter sind die sogenannten Tiefbehälter. Diese dienen in der Hauptsache als Vorlagebehälter für die nachgeschalteten Pumpwerke, die das Wasser mittels Kreiselpumpen oder Unterwassermotorpumpen zu den Hochbehältern befördern. Als Vorlagebehälter stehen in der Verbandsgemeinde neun Tiefbehälter mit einem Fassungsvermögen von etwa 1,55 Millionen Liter Rohwasser zur Verfügung.

Dort, wo der freie Zulauf ins Versorgungsgebiet und damit der notwendige Versorgungsdruck nicht durch die Höhenlage des Hochbehälters erreicht werden kann, kommen Druckerhöhungsanlagen zum Einsatz. Durch die geographische Lage der neuen Hochbehälter „Dernbacher Kopf“ (430 m ü. NN) und „Keltenhügel“ Lautzert (360 m ü. NN) werden nur noch drei Druckerhöhungsanlagen, die über Kreiselpumpen und Druckbehälter einen ausreichenden Versorgungsdruck und eine entsprechende Fördermenge sicherstellen, im Versorgungsgebiet der Verbandsgemeinde Puderbach benötigt.

Hochbehälter Dernbacher Kopf

wasserspeicherung dernbacher kopf

Der Hochbehälter „Dernbacher Kopf“ wurde in der Zeit von 2006 bis 2008 neu errichtet. Er dient zur Wasserspeicherung und Wasseraufbereitung. Er hat ein Fassungsvermögen von über zwei Millionen Litern Trinkwasser und ist mit der modernsten Aufbereitungs- und Überwachungstechnik ausgestattet.

Der Hochbehälter besteht aus folgenden Anlagenteilen:

  • 2-Kammer-Brillenbehälter (Rundbehälter) (2 x 1.020 m3)
  • Betriebsgebäude mit Aufbereitungshalle, Bedienungs- und Schieberkammer (2 Ebenen)
  • Zu- und Ablaufleitungen
  • Schalt- und Steuerungsanlage
  • Entsäuerung über Calciumkarbonat (3 offene Filterbecken)
  • Vorratssilo Filtermaterial
  • 2 Kreuzstrombelüfter zur Restentsäuerung und pH-Wert-Feineinstellung
  • Desinfektion durch UV-Anlage
  • Notdesinfektion durch Chlordioxid-Anlage
  • Absetzbecken für Filterrückspülwasser

hochbehälter „Keltenhügel“ Lautzert

wasserspeicherung keltenhuegel

Der Hochbehälter „Keltenhügel“ Lautzert wurde in der Zeit von 2010 bis 2014 neu errichtet. Er dient zur Wasserspeicherung und Wasseraufbereitung. Er hat ein Fassungsvermögen von über drei Millionen Litern Trinkwasser und ist mit der modernsten Aufbereitungs- und Überwachungstechnik ausgestattet.

Der Hochbehälter besteht aus folgenden Anlagenteilen:

  • 2-Kammer-Brillenbehälter (Rundbehälter) (2 x 1.500 m3)
  • Betriebsgebäude mit Aufbereitungshalle, Bedienungs- und Schieberkammer (2 Ebenen)
  • Zu- und Ablaufleitungen
  • Schalt- und Steuerungsanlage
  • Entsäuerung über Calciumkarbonat (3 offene Filterbecken)
  • Vorratssilo Filtermaterial
  • Desinfektion durch UV-Anlage
  • Notdesinfektion durch Chlordioxid-Anlage
  • Absetzbecken für Filterrückspülwasser

 

 

trinkwasser puderbach